Wie man ein Bitcoin-Guthaben erwirbt


Da das Konzept der Kryptowährung auf eine immer größere Akzept bei Normalverbrauchern stößt, wächst die Anzahl der Menschen, die Bitcoin zum ersten Mal erwerben möchten.

Aber während in den meisten Kleinstädten und Großstädten der Welt Edelmetallhändler leben, bei denen Gold und Silber gegen Bargeld oder Kredit erworben werden können, erfordert der Erwerb von Bitcoin mehr als nur in ein Geschäft zu gehen.

Als reine virtuelle Währung werden Sie keine physischen Bitcoins im normalen Laden erwerben können. Aus diesem Grund verlieren viele Menschen, die daran interessiert wären, Bitcoin in ihr Finanzportfolio zu integrieren, ihr Interesse und suchen nach materiellen Gütern im Rahmen eines immateriellen Konstruktes.

Obgleich Sie Bitcoins niemals in Ihren Händen halten werden, ist der Erwerb einer Kryptowährung tatsächlich viel einfacher als Sie denken mögen. Verbraucher stehen auf dem heutigen Markt zwei grundlegende Verfahren zur Verfügung, Bitcoin zu erwerben: eine Bitcoin-Zahlung für Waren oder Dienstleistungen zu akzeptieren; oder der Handel mit Standardwährung und die Kreditaufnahme von Bitcoins auf einer Cryptocurrency-Exchange- Plattform.

In Wirklichkeit sind diese Prozesse ziemlich einfach. Sie müssen kein Technik-Freak sein und es ist nicht schwieriger, als Geld über PayPal zu senden oder Artikel bei eBay zu kaufen.

Diese Webseite bietet Anfängern eine Einführung, um Ihre ersten Bitcoins zu kaufen oder diese anderweitig zu erhalten.

BITCOIN-ZAHLUNGEN AKZEPTIEREN
Indem Sie sich an einen seriösen Bitcoin-Zahlungsdienstleister wenden, können Sie Ihr kleines Unternehmen oder Ihre Selbstständigkeit dazu nutzen, um Bitcoin zu generieren.

Im Falle des Online-Zahlungsdienstleisters BitPay können Sie bis zu 30 Transaktionen mit einem Tageslimit von 1.000 USD durchführen, ohne dass Sie einen Satoshi (den kleinsten Bitcoin-Nennwert) als Gebühr bezahlen müssen. Dieser “”Starter”” -Plan eignet sich ideal für gelegentliche Bitcoin-Benutzer. BitPay bietet aber auch einen Business-Plan an, der eine Ein-Prozent-Gebühr für alle Transaktionen berechnet.

Wie auch immer Sie sich entscheiden, einen Zahlungsdienstleister wie BitPay zu verwenden – Bitcoin als Gegenleistung für verschiedene Artikel bei einem Yard-Sale zu akzeptieren, professionelle Dienstleistungen gegen Bitcoin zu tauschen oder Kryptowährungszahlungen in ihr Geschäftsmodell zu integrieren -, all diese Transaktionen bieten eine enorm einfache Möglichkeit, Bitcoins zu erhalten.

EIN BITCOIN-WALLET ANLEGEN
Zahlungsdienstleister wie BitPay sind in der Regel bereit, “”Abwicklungen”” anzubieten oder Ihren neu erworbenen Bitcoin in traditionelle Währungen (in der Regel Dollar oder Euro) umzurechnen.

Dieses Modell stellt ein Absicherungsmodell dar, da der Bitcoin sehr volatil ist und täglich, sogar stündlich schwankt. Durch die Verwendung eines täglichen Auszahlungsplanes können Sie Ihre Bitcoin “”abheben””, indem Sie diese in Ihre Standardwährung umtauschen, wodurch sichergestellt wird, dass alle Zahlungen, die Sie akzeptieren, ihren wahren Wert im Verhältnis zu den verkauften Waren oder Dienstleistungen beibehalten.

Sich Guthaben auszahlen zu lassen ist eine sinnvolle Angelegenheit, um sich sicher fühlen zu können. Aber nicht jeder, der auf der Suche nach Bitcoins ist, betreibt ein Geschäft, und tatsächlich sind viele, die zu Kryptowährungen übergegangen sind, tatsächlich auf dem Spekulations- und Investmentmarkt tätig. Diese Benutzer kaufen Bitcoins zum aktuellen Wert, in der Hoffnung, dass ihr Preis im Laufe der Zeit steigen wird.

Eine weitere häufige Motivation für die Integration von Bitcoin in ihr Finanzinstrumentarium ist die Notwendigkeit größerer Flexibilität im digitalen Zeitalter. Bestimmte Käufe, einschließlich internationaler Lieferungen und Online-Glücksspieleinlagen, lösen Betrugserkennungsbenachrichtigungen bei einer regulären Bank aus. Obwohl diese Transaktionen vollständig rechtmäßig sind, werden diese in der Regel solange ausgesetzt, bis die Bank ihre Richtigkeit bestätigen kann.

Die Banken kommen damit ihrer Sorgfaltspflicht nach. Für den Verbraucher produziert das aber nur Ärger. Die Übertragung einer bestimmten Summe von Devisen in die Bitcoin-Währung und die Verwendung einer den Datenschutz “”huldigenden”” Cryptocurrency-Plattform speziell für diese Käufe ist der effektivste Weg, um sicherzustellen, dass die Banken außen vor bleiben.

small-only medium-only large-only xlarge-only xxlarge-up